Apotheken / Automatenaufsteller / Friseure / Kosmetikbetriebe/ Gastronomie / Hotel / Pension / Taxi-/ Mietwagenunternehmen / Metzger/Fleischer / Pizzeria / Lieferdienste / Schwarzlohn

Betriebe, in denen überwiegend mit Bargeld bezahlt wird, stehen im Fokus der Strafverfolgung wegen Steuerhinterziehung. Während der bargeldlose Zahlungsverkehr nahezu lückenlos überprüfbar ist, ist dies bei Bargeschäften nicht möglich, weshalb die Möglichkeit der Verkürzung von Einnahmen und damit der Steuerhinterziehung hier besonders hoch ist. Neben den klassischen Methoden der Verkürzung von Bareinnahmen geht es in den letzten Jahren zunehmend um Kassenmanipulationen bei elektronischen Kassen unter Verwendung von Manipulationssoftware, sog. Zappern. Hierbei handelt es sich um Software, die die in Registrierkassen, Taxametern und Geldspielautomaten gespeicherten Transaktions- und Umsatzdaten nachträglich verändern. Häufig dienen Kassenmanipulationen auch der Kompensation von Schwarzlohnzahlungen. Siehe auch: Hauptzollamt, Kontrolle Schwarzarbeit, Steuerstrafrecht, Rechtsanwalt, Steuerstrafverfahren

 

 E-Commerce/Onlinehandel

E-Commerce bzw. Onlinehandel steht zunehmend im Fokus von Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft: ob Powerseller ohne Steuernummer, falsche Rechnungen, fehlende Steuernummern: Die Methoden der Steuerhinterziehung im Internet sind vielfältig. Siehe auch: Steuerstrafrecht, Rechtsanwalt, Steuerstrafverfahren

Ärzte / Zahnärzte

Bei Ärzten und Zahnärzten stehen die IGeL-Leistungen sowie das Zahngold im Visier von Betriebsprüfung und Strafverfolgungsbehörden. Siehe auch: Steuerstrafrecht, Rechtsanwalt, Steuerstrafverfahren